Register |  Login
Menu

Hamish Anderson / Huntata

Tuesday, October 22 at 20:00, 2019

HAMISH ANDERSON (AUS)

Anderson verliess seine Heimat im Frühling 2014, um sein Glück in Amerika zu versuchen. „The blues and rock is what I connect with, and it’s all from here“, sagt er. Er plante, die Musikwelt zu verändern. Mit 23 Jahren wurde dem Wunderkind als letztem Künstler überhaupt die Ehre zu Teil, für sein Idol B.B. King als Support den Abend zu eröffnen. Gary Clark Jr. beschrieb Hamish auf Revolt.tv als einen Musiker unter 30, den man unbedingt im Auge behalten muss.Hamish Anderson schaffte es nach der Veröffentlichung seines Debutalbums Trouble in die Kategorie der Top 10 “Best New Artists in 2016“ von Yahoo! Music. Die Scheibe erlangte herausragende Rückmeldungen von Elmore Magazine, Relix Magazine, NPR Music, Premier Guitar und diversen weiteren Musikblogs .Im Jahr 2017 performte er 11 Sets am SXSW, supportete Vintage Trouble, Jared & The Mill, Low Cut Connie und tourte durch die Staaten. Dort spielte er an Festivals wie Firefly, Echo Park Rising, Mountain Jam, High Sierra, Big Blues Bender, Summerfest, Telluride Blues & Brews Festival und an Kanadas RBC Bluesfest Ottawa. Ein Jahr nach der Veröffentlichung stellte NPR Hamishs Album bei den Here & Now/DJ Sessions via Anne Litt von KCRW vor.Darauffolgend spielte er am Bottlerock Napa Valley in Kalifornien, KCRW's Chinatown Summer Nights, Madame Siam, KCSN's Live at the Village in Topanga und Eden Roc in Miami, um seine brandneue Single “No Good” zu promoten https://ffm.to/nogood. Diese wurde unverzüglich in die «Nu Blues Playlist» von Spotify aufgenommen und von Apple Music Japan zum “Best of the Week” gekürt.Die erste Single “No Good“ von seinem neuen Album feierte letzten Sommer seine Premiere über Billboard Magazine http://bit.ly/2Mx0rDf. Die komplette Scheibe wird diesen Mai auf den Markt kommen – man darf sich freuen!

 

 

 

HUNTATA (AT)
Huntata klingen vertraut und doch irgendwie anders. Auf der Debut EP „Huntata“ waren unter anderem die Vorab-Singles „Pferd“ und „Hirn“ schon zu hören, zu denen es auch recht außergewöhnliche Videos gibt. Für Anfang November wird nun das nächste Werk der Wiener Formation erwartet. Es dreht sich alles ums Akkordeon. Momentan ist dieses traditionelle Instrument recht en vogue in der österreichischen Pop-Musik. Bei Huntata klingt es dann doch etwas anders. Tom Reifetshammer holt alles aus dem Instrument raus, was es hergibt und verleiht dem Sound von Huntata eine unverwechselbare Note. Dazu singt René Sampl mit leichtem Wiener Zungenschlag. Indie-Rock? Alternative Rock? Post-Punk? Oder doch Pop? So genau kann man das nicht sagen. Einflüsse aus den 80ern sind auf jeden Fall dabei und mit dem neuen Werk wagen sich René, Chris, Tom, Daniel und Bino auch auf musikalisch bisher unbekanntes Terrain. Das muss man gehört haben!

 

E-Ticket Rockhouse , Salzburg, Tuesday, October 22 at 20:00, 2019 12,00€ (+commission) Buy e-ticket